Zurück zur Startseite

Meldungen & Presse

22. März 2018 Meldung, KV Heilbronn

Neumitgliedertreffen der LINKEN in Heilbronn

DIE LINKE verzeichnet seit dem Bundestagswahlkampf landesweit einen bisher nicht gekannten Mitgliederzuwachs. Viele Menschen wollen ein Zeichen gegen die Erfolge von Rechtspopulisten in Deutschland und auf der ganzen Welt setzen und sich nun einbringen. Ebenfalls wichtige Motivation ist die anhaltende neoliberale Umgestaltung unserer Gesellschaft, die bei vielen dem Gefühl der sozialen Gerechtigkeit widerspricht. Der Mitgliederzuwachs stellt die Partei und ihre Kreisverbände aber auch vor die Aufgabe einer sinnvollen Einbindung der Neuen. Aus diesem Grund werden regionale Neumitgliedertreffen organisiert, wie am 17.3. im Heilbronner Gewerkschaftshaus.

Ein gutes Dutzend neuer und alter Mitglieder aus den Kreisverbänden Ludwigsburg und Heilbronn erlebten ein lebendiges Seminar, dass der Referent Günter Busch hielt. Busch selbst hat viel Erfahrung mit sozialen Kämpfen, stammt er doch von Verdi und war dort landesweit für den Bereich Gesundheit und Soziales zuständig.

Begonnen wurde mit dem Selbstverständnis der LINKEN als Mosaikpartei, in der viele verschiedene Menschen gemeinsame politische Forderungen und Projekte realisieren. Die Geschichte der Arbeiterbewegung wurde besprochen, wie auch die Wurzeln der Partei DIE LINKE. Zum Ende wurden die TeilnehmerInnen aufgefordert ihre politischen Forderungen im Bundestagswahlprogramm zu suchen. Und tatsächlich fanden sich alle im Programm wieder. Nach diesem positiven Start wollen die Mitglieder nun aktiv werden, für mehr soziale Gerechtigkeit in unserer Gesellschaft.