Zurück zur Startseite

Meldungen & Presse

10. April 2018 Meldung, KV Heilbronn

DIE LINKE Heilbronn-Unterland trauert um Werner Winter

Werner Winter bei einer Veranstaltung gegen Krieg in Heilbronn 2006.

Am vergangenen Samstag verstarb Werner Winter. Werner Winter hat seit vielen Jahrzehnten die Heilbronner Friedensbewegung geprägt. Er hat sich als Christ und Sozialdemokrat gegen die Pershing-Raketen auf der Waldheide engagiert. Und in den Jahren nach dem Abzug der Raketen aus Heilbronn hat er im Heilbronner Friedensbüro eine Anlaufstelle für Friedensaktivitäten geschaffen, sich an der Organisation von Ostermärschen, Friedenskundgebungen aber auch antifaschistischen Aktionen beteiligt. Die jährlichen Feiern am 9. November zum Gedenken an die Brandschatzung der Synagoge und die Ermordung von Juden hat Werner Winter seit langer Zeit beharrlich organisiert.

Er hat darüber hinaus sich auch am antifaschistischen Gedenken wie zum Beispiel anlässlich des 30. Todestages von Walter Vielhauer engagiert.

Mit Werner Winter verliert die Heilbronner Friedensbewegung einen engagierten Mitstreiter. Er hat sich immer dafür eingesetzt, dass die Friedensbewegung in ihrer ganzen Breite wirkt und nur solidarisch erfolgreich ist. Mit seiner Freundlichkeit und Zielstrebigkeit hat er es verstanden, viele Menschen zu gewinnen. In der aktuellen Situation und angesichts der gefährlich zunehmenden Krisen erinnern wir uns an Werners Beharrlichkeit und nehmen uns ein Beispiel, nicht nachzulassen in unserem Engagement für eine friedliche Welt, ohne Waffen und Kriege.