Zurück zur Startseite

Meldungen & Presse

4. August 2017 Meldung, KV Heilbronn, Aktiv vor Ort

Gedenken an die Opfer des IS Terrors an den JesidInnen in Sengal

Foto: J. Patzelt

Am 3. August 2017 jährte sich der 3. Jahrestag des Genozids an den kurdischen Jesidinnen und Jesiden in Sengal (Sindschar, Nordirak/Südkurdistan) durch die Terrororganisation IS.

Der IS hatte am 3.August 2014 tausende JesidInnen aus dem Sengal-Gebirge verschleppt und dabei schlimmste Gewaltverbrechen begangen. Sengal ist die Heimat von etwa einer halben Million JesidInnen. Die Vereinten Nationen bestätigten, dass über 5.000 Männer exekutiert und bis zu 7.000 Frauen und Mädchen zu Sexsklavinnen gemacht wurden. Es konnten zwar einige entkommen oder durch Lösegeld freigekauft werden, aber tausende JesidInnen bleiben weiterhin vermisst.

Daran wurde auch in Heilbronn auf dem Kiliansplatz mit einer Gedenkveran-staltung erinnert. (jüp)