Zurück zur Startseite

Meldungen & Presse

15. November 2017 Pressemitteilung, KV Heilbronn, Aktiv vor Ort

Gökay Akbulut: "Soziale Opposition ist wichtiger den je"

Gökay Akbulut berichtet im Sozialen Zentrum Käthe von ihrem Start in Berlin.

Der Kreisverband DIE LINKE Heilbronn-Unterland hatte am 14. November zur Mitgliederversammlung eingeladen, um die Delegierten für die kommenden Landesparteitage zu wählen. Die Gelegenheit wurde genutzt, um die Bundestagsabgeordnete Gökay Akbulut aus Mannheim vorzustellen. Akbulut ist neu in den Bundestag eingezogen und wird das Wahlkreisbüro in Heilbronn mitbetreuen, Florian Vollert wird vor Ort ihr Mitarbeiter sein.

Akbulut stellte ihre Erfahrungen aus dem Wahlkampf vor und berichtete von den ersten Eindrücken im Bundestag und aus der Fraktion DIE LINKE. Ihre Themenschwerpunkte sind Bildung, Frauenrechte und Integration, die Sie im Bundestag engagiert bearbeiten will. Ihre Einschätzungen zu den aktuellen Koalitionsverhandlungen lassen im sozialen Bereich nichts gutes erahnen. Umso wichtiger sei eine soziale Opposition, die gute Arbeit abliefert. Dazu wolle sie mit ihren Schwerpunkten beitragen. Vor dem Bundestag war Akbulut in der Erwachsenenbildung und bei der Rosa-Luxemburg-Stiftung tätig.

Nach einer Diskussionsrunde mit der Bundestagsabgeordneten, in der Mitglieder auch ihre Wünsche für eine zukünftige Zusammenarbeit innerhalb der Fraktion äußerten, wurde dann gewählt.

Acht Delegierte werden den Kreisverband auf den Landesparteitagen vertreten. Gewählt wurde auch ein Delegierter für den Landesausschuss.

Zum Schluss empfohlen die Heilbronner Mitglieder den Kreisrat Johannes Müllerschön für die Wahl zum Nachrücker in den Landesvorstand. Thematisch möchte er sich für die Weiterentwicklung der Partei im ländlichen Raum einbringen.