Zurück zur Startseite

Meldungen & Presse

1. Oktober 2018 Meldung, KV Heilbronn

LINKE vom Kreisverband Heilbronn beim Mietenpolitischen Ratschlag

Diskussionen und Demo in Stuttgart. Bernd Riexinger sprach zum Jahrestag des "Schwarzen Donnerstags" zu einer Anti-S21-Demo.

Die Wohnungsfrage gehört zu den wichtigsten Themen auf der politischen Agenda. Um Alternativen zur unsozialen Wohnungspolitik der Bundesregierung zu diskutieren, veranstaltet die Fraktion DIE LINKE. im Bundestag einen bundesweiten Mietenpolitischen Ratschlag.

 

Ziel des Ratschlags ist es, parlamentarische und außerparlamentarische Kräfte zu vernetzen und für eine Kehrtwende in der Wohnungspolitik zu bündeln. Da das Thema aber nihct ohne die kommunale Ebene diskutiert werden kann fand es in Kooperation mit der Fraktionsgemeinschaft SÖS-LINKE-PluS im Gemeinderat Stuttgart.

 

Und auch LINKE aus dem Stadt- und Landkreis Heilbronn fuhren deshalb in die Landeshauptstadt. Auch hier bei uns sind steigende Mieten und mangelnder bezahlbarer Wohnraum ein drängendes Problem. Bisher sind die Lösungsansätze in der Kommunalpolitik dürftig, eine soziale Wende in diesem Bereich notwendig. Als LINKE im Kreistag haben wir uns bereits mit dem Thema beschäftigt und forderten z.B. ehemalige SLK-Gebäude zu bezahlbaren Wohnraum umzugestalten. In Heilbronn sind wir Teil des Bündnisses Netzwerk Wohnen und fordern mit diesem die 30% Quote für bezahlbaren Wohnraum auf allen neu ausgewiesenen Baugebieten.

 

Mit neuem Schwung und vollen Ideen wollen wir auch in Heilbronn die bundesweite Kampagne "Bezahlbare Mieten - statt fette Renditen".

 

www.miete-bezahlbar.de/start/

 

Unsere Aktivitäten im Kreistag: kreistag.die-linke-heilbronn.de/category/wohnen/